Neubau interdisziplinäres Zentrum für Onkologie und onkologische Bettenstation

Auf dem Gelände des Klinikums Magdeburg ist ein 2-geschossiger Neubau für die Unterbringung verschiedener Funktionsbereiche für die Onkologie geplant. Dafür wird das bestehende Containergebäude abgebrochen und an dessen Stelle der Neubau in 2 Bauabschnitten realisiert. Der Neubau erhält in der Ebene 0 einen eigenen Zugang. Hier sind die onkologische Tagesklinik, die Schmerzambulanz und die Palliativstation vorgesehen. In der Ebene 1 ist eine onkologische Pflegestation geplant. Der Bereich der Palliativstation erhält eine wohnlichere Ausstattung. Jeder Patient hat hier sein eigenes Zimmer und eine eigene Terrasse. Ein gemeinsamer Treffpunkt ist ein Wohn- und Essbereich, sowie ein großzügiger Innenhof. Die Fassade aus farbigen Faserzementplatten passt sich dem Farbkonzept im Klinikum an. Die Fenster sind bodentief um den Patienten den größtmöglichen Ausblick in den grünen Außenbereich zu ermöglichen.