Private Medizinische Universität, Klinikum Nürnberg Nord (2012 – 2016)

Die Maßnahme umfasst den Neubau eines Hörsaalgebäudes sowie die Umstrukturierung und Generalsanierung eines bestehenden Hauses mit den Lehrstühlen für Anatomie und Pathologie am Klinikum Nürnberg Nord. Bestand und Neubau bilden eine funktionale und räumliche Einheit für die Private Medizinische Universität (PMU) und die Klinische Pathologie des Klinikums. Der Neubau nimmt Lehr- und Seminarräume auf, das Bestandsgebäude die Nutzungseinheiten der Anatomie, Pathologie und PMU sowie das Studienzentrum. Im Erdgeschoss liegen zudem Bereiche für Abschied und Obduktion der Klinischen Pathologie neben der Anatomie. Die Lehrsäle im Erd- und 1. Obergeschoss sind zur flexiblen Nutzung als offenes Raumsystem konzipiert. Die Institutsleitung und das Labor der Pathologie befinden sich im 1. Obergeschoss. Das 2. Obergeschoss nimmt Büros des Studienzentrums, des 3. Nutzungsbereiches und der Pathologie auf. Im Untergeschoss liegen Archive, Technikräume, Lager und Umkleiden für Studenten der Pathologie.