Oberlausitz-Klinikum Bautzen, 3. BA (2009 / 2011 – 2016)

Der 3. BA der Oberlausitz-Klinik schafft neue Funktionsflächen und vernetzt vorhandene Strukturen, so dass aus zwei nahezu autarken Kliniken ein zusammenhängender, funktionsoptimierter Krankenhauskomplex entsteht. Im Gartengeschoss befindet sich die Ver- und Entsorgung, Labore und die Transfusionsmedizin. Konferenzbereich, Cafeteria und Personalspeiseversorgung öffnen sich zum Patientenpark. Im Erdgeschoss liegen Ambulanz und Klinisch-Ärztlicher Dienst mit Basisdiagnostik und verbindend zum bestehenden internistischen und operativen Baukörper die zentrale Notaufnahme. Insgesamt entstehen mit Rettungsstelle und OP-Zentrum sieben OP-Säle zur zeitgleichen Nutzung. Funktional durch den Eingriffsraum mit dem OP-Zentrum verbunden, ordnet sich östlich die Entbindungsstation an. Im 1. Obergeschoss erhält die Kinderpflegestation eine Spielterrasse. Die Pflegestation der Frauenklinik mit den Neonaten befindet sich im zweiten, die Pflege der Geriatrie mit Ergotherapie im 3. Obergeschoss.