Allgemeines Krankenhaus Viersen

Das Konzept stärkt Synergien des Hauses, optimiert die Gesamtstruktur und verkürzt die Wege für Patient und Personal. Die Kinderklinik und AKH sollten mehr mit dem bestehenden Hauptgebäude zusammenwachsen. Die Erweiterungsbauten orientieren sich auf die Gartenseite des Geländes. Es entstehen zwei Quader, wovon einer in allen Ebenen durch einen Rundlauf horizontal erschlossen wird und somit kürzeste Wegebeziehungen ermöglicht. Über Lichthöfe werden nahezu alle Räume mit Tageslicht versorgt.

Grundlage für das Signaletik-Konzept war die „Mispel“, die auch im Wappen der Stadt Viersen zu finden ist. Der Baum mit Blüte und Frucht wurde grafisch aufgearbeitet und in jedem Geschoss farblich hervorgehoben. Im Innenhof wurde ein Mispelbaum gepflanzt. Dadurch entstand für dieses Krankenhaus eine eigene Identität, die großen Anklang in der Bevölkerung findet. Auch der Orientierung im Gebäude wird durch die unterschiedlichen Leitfarben für Patienten und Besucher erleichtert.